Gemeinschaftspraktikum Electromagnetic Sensors and Measurement Systems

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000003862
ArtPraktikum
Umfang4 SWS
SemesterSommersemester 2019
UnterrichtsspracheEnglisch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Siehe TUMonlineDie Vorbesprechung und eine Laser-Sicherheitsunterweisung erfolgen am Montag, den 06.05.2019 um 14:00 Uhr im Seminarraum N4512. Die Teilnahme ist verpflichtend. Nur, wer an diesem Termin anwesend ist, wird in die Vergabe der Plätze einbezogen, die nach den Reihungskriterien der Fakultät EI erfolgt. Die einzelnen Versuche finden an den jeweiligen Lehreinheiten immer Montags von 14:00-17:00 Uhr statt. Ein Versuch wird in Garching durchgeführt.

Lernziele

Nach erfolgreicher Teilnahme sind die Studierenden in der Lage, verschiedene Techniken und Anwendungen im Bereich der Sensorik und Messsysteme zu kennen. Weiterhin können sie Messverfahren zur Messung unterschiedlicher Parameter eigenständig anwenden. Sie sind in der Lage, die erzielten Ergebnisse zu verstehen, zu präsentieren und zu bewerten.

Beschreibung

8 Versuche: - LIDAR - Optische Sensoren und Laser - EMV-Messung - Energy harvesting - Holographische Interferometrie - Low-cost weather station - Air quality sensor - Data analysis of solar/lab data

Inhaltliche Voraussetzungen

Empfohlen werden Kenntnisse der Vorlesungen „Technische Felder und Wellen“, „Optomechatronische Messsysteme“, „Nanophotonik“ und „Umweltsensorik und Modellierung“

Lehr- und Lernmethoden

Arbeitsaufwand: 180 Std. gesamt (60 Std. Präsenz, 120 Std. Eigenstudium) Kurzpräsentation durch die Betreuer, eigenständige Bearbeitung der Praktikumsversuche mit Hilfe des Skripts und der empfohlenen Literatur in Studentengruppen zu 2 Studenten. Bei Problemen erfolgt Unterstützung durch den Betreuer. Versuchsunterlagen/Skriptum zu jedem Versuch. Jeder Versuch wird einzeln bewertet, es müssen 7 von 8 Versuchen bestanden sein. Gewichtung: mündliche/schriftliche Abfrage der Versuchsvoraussetzungen 50%, Versuchsbeteiligung 20%, Versuchsprotokoll 30%.

Studien-, Prüfungsleistung

Das Praktikum besteht aus 8 Versuchen, die einzeln bewertet werden. Mindestens 7 Versuche daraus müssen bearbeitet werden. Die Note ergibt sich aus den Einzelnoten der bearbeiteten Versuche. Eine Einzelnote setzt sich zusammen aus einer mündlichen oder schriftlichen Abfrage der Versuchsvoraussetzungen (50%), der Bewertung der Versuchsdurchführung (20%) und einem schriftlichen Versuchsprotokoll (30%) pro Studentengruppe. Durch die Abfrage der Versuchsvoraussetzungen wird das Verständnis der Thematik sowie die Fähigkeit der selbständigen Vertiefung des Verständnisses überprüft. Mit der Bewertung der Versuchsdurchführung wird die praktische Umsetzung und Anwendung des erworbenen Wissens überprüft. Das Protokoll soll die Fähigkeit zur Zusammenfassung der wichtigsten Fakten und Beurteilung der Versuchsergebnisse zeigen.

Empfohlene Literatur

Literatur wird separat zu jedem Versuch angegeben.

Links